Aktuelles

Modernes Haus in der Dämmerung

Eine moderne Aluminium-Haustür sieht nicht nur gut aus – sie hält auch die Wärme im Haus und leistet Eindringlingen Widerstand. Das gleiche gilt für Fenster. Hier wird bei veralteten Modellen viel Geld sprichwörtlich verbrannt. Und auch Behaglichkeit will nicht so recht aufkommen, wenn es zieht und der Lärmpegel von der Straße nur unzureichend gesenkt wird. Zudem sind Fenster und Terrassentüren nach wie vor die größten Schwachstellen in puncto Sicherheit. Wir bieten Ihnen bewährte Lösungen, um diese Sicherheitslücken zu schließen. Mechanische Sicherungen zum Nachrüsten haben schon so manchen Einbruch vereitelt. Das zeigt auch die steigende Zahl der Taten, bei denen es beim Einbruchversuch blieb. Die Systeme hatten erfolgreich Widerstand geleistet. Mit Rollläden vor dem Fenster erhöhen Sie den Einbruchschutz nochmals, denn die Gauner müssen eine weitere Hürde nehmen, um ins Haus zu gelangen. Mehr noch: Ausgerüstet mit elektrischem Antrieb und Zeitautomatik können Sie Anwesenheit simulieren, auch wenn niemand zuhause ist. Das schreckt Gauner ab. Rollläden lassen sich bei Bestandsbauten auch im Nachhinein installieren und zahlen sich auch im Sommer aus, denn sie schützen vor UV-Strahlen und bewahren so Ihre Räume vor Überhitzung. Ganz gleich, für welche Modernisierungsmaßnahme Sie sich entscheiden: Ihre Investition lohnt sich in jedem Fall – denn Sie steigern den Wert Ihrer Immobilie und profitieren sofort von mehr Wohnqualität.
Übrigens: Noch gibt es einen Zuschuss, wenn Sie den Einbruchschutz an Ihrem Wohneigentum erhöhen. Mit bis zu 1.600,- € beteiligt sich der Staat z.B. an Ihrer Investition in eine neue Haustür in RC2-Qualität. Oder wenn Sie Ihre Fenster und Fenstertüren mit Nachrüstsystemen zur Einbruchprävention ausstatten. Ob das KfW-Programm 455-E, in dem der Zuschuss geregelt ist, auch 2022 verfügbar sein wird, steht angesichts leerer Haushaltskassen in den Sternen. Daher sollten Sie jetzt modernisieren und kein Geld verschenken. Wir helfen Ihnen gerne bei der Antragstellung und der Auswahl der passenden Produkte aus unserem Angebot.
Termin für eine persönliche Beratung vereinbaren.


Zurzeit können wir Ihre Aufträge und Anfragen nicht so schnell bearbeiten, wie Sie es von uns gewohnt sind. Die Gründe dafür sind vielfältig.
Corona-bedingt waren viele in den vergangenen Monaten gezwungen, auf ihren Urlaub zu verzichten. Ob Reisen in diesem Jahr uneingeschränkt möglich sind, steht noch „in den Sternen“. Daher machen es sich viele „Zuhause schön“ oder nutzen ihr gespartes Urlaubsbudget für Investitionen in die eigenen vier Wände. Und da stehen Bauelemente, wie wir sie in unserem Angebot haben, ganz oben auf der Wunschliste. Daher verzeichnen wir momentan eine gute Auftragslage und überproportional viele Anfragen. Darüber freuen wir uns natürlich, aber das Mehraufkommen bedeutet auch, dass wir mittlerweile am Limit arbeiten. Corona hat auch bei unseren Lieferanten zu Engpässen bei der Produktion geführt. Hinzu kommen Produktionsausfälle durch unterbrochene Lieferketten oder krankheitsbedingte Einschränkungen bei der Fertigung. Das hat längere Lieferzeiten zur Folge, auf die wir keinen Einfluss haben.
Last but not least haben wir auch betriebsintern einige krankheitsbedingte Ausfälle in unserem Handwerksteam zu verkraften. Die Gesundheit unserer Mitarbeiter hat für uns oberste Priorität, auch wenn wir dafür in Kauf nehmen müssen, dass sich Abläufe und Terminierungen verschieben. Seien Sie versichert: Alle in unserem Team geben ihr Bestes, um Sie zufrieden zu stellen. Uns liegt nichts ferner, als Sie zu verärgern.
Wir haben diesen Weg der offenen Kommunikation gewählt, um die Gründe für evtl. Verzögerungen für Sie nachvollziehbar zu machen, und um Ihr Verständnis zu werben. In diesen „verrückten“ Zeiten ist manchmal auch ein wenig Gelassenheit und Solidarität gefragt. In diesem Sinne – bleiben Sie uns bitte gewogen.

Ihr Team von BÜDEKER & RICHERT


Liebe Kunden und Interessenten,
auch unser Betrieb bleibt natürlich von den Einschränkungen und Beeinträchtigungen, verursacht durch das Virus Covid-19, nicht verschont. Unsere Ausstellung ist nach wie vor unter Einhaltung der gängigen Corona Maßnahmen für Sie geöffnet! Bitte vereinbaren Sie vor Ihrem Besuch einen Termin. Unser Handwerksteam arbeitet Montage-, Wartungs- und Reparatur-Aufträge nach wie vor – unter strenger Einhaltung der gültigen Corona-Regeln - ab. Sollte es dabei zu Verzögerungen auf Grund von Lieferengpässen oder Krankheit kommen, bitten wir, dies zu entschuldigen. Wir werden Sie ggfs. informieren. Wenn Sie eine Beratung vor Ort wünschen – auch dies ist nach Terminabsprache möglich. Nehmen Sie dazu gerne Kontakt mit uns auf.

Bei allem hat jedoch Ihre und die Gesunderhaltung unserer Mitarbeiter oberste Priorität. Daher haben Sie bitte Verständnis für folgende Regelungen:

  • Statt einem Händeschütteln zur Begrüßung schenken wir uns ein freundliches Lächeln.
  • Während des Gespräches achten wir auf die Einhaltung des Mindestabstandes.
  • Händewaschen und Desinfektion sind ein unbedingtes Muss.
  • Wir achten auf die strenge Einhaltung der Husten- und Nies-Etikette.

Noch eine dringende Bitte: Wenn Sie einen Termin vereinbart haben, sich bei Ihnen aber Krankheitssymptome bemerkbar machen, oder Sie gar unter häuslicher Quarantäne gestellt sein, sagen Sie den Termin bitte ab. Wir finden eine andere Möglichkeit zu einem späteren Zeitpunkt.

In Zeiten wie diesen sind Verantwortungsbewusstsein, Solidarität und Mitmenschlichkeit gefragt. Trotz aller schlechter Nachrichten sollte man jedoch nicht die schönen Dinge des Lebens aus dem Blick verlieren. Und dazu zählt sicherlich das eigene, behagliche und gut geschützte Zuhause.
In diesem Sinne: Bleiben Sie zuversichtlich, wohlgesonnen und – vor allem – gesund!

Ihr Team von BÜDEKER & RICHERT


Logo Lusebrink Kinderstiftung Dortmund

Umso erschreckender ist es, dass es selbst bei uns in Dortmund in heutiger Zeit Kinder und Jugendliche gibt, die der Prostitution nachgehen. Die Dortmunder Mitternachtsmission bietet bereits seit 2001 ein Hilfsangebot für diese jungen Menschen an. Die Gründe, in die Spirale aus sozialer Isolation, Obdachlosigkeit, Alkohol- und Drogenabhängigkeit und Prostitution zu geraten sind vielschichtig. Die Mitternachtsmission möchte den Betroffenen eine neue Perspektive und Zukunftschance eröffnen. Auf freiwilliger Basis können Heranwachsende kostenlose und individuelle Hilfe in Anspruch nehmen. Dazu wurde eigens der Arbeitsbereich „Kinder und Jugendliche in der Prostitution“ geschaffen, der auch von der LUSEBRINK KINDERSTIFTUNG DORTMUND unterstützt wird. Dieser Stiftung fühlen wir uns seit vielen Jahren verbunden. Daher sind wir der Bitte nach einer Spende gerne nachgekommen und hoffen, unsere Zuwendung in Höhe von € 500,- trägt ein wenig dazu bei, das Leid der Kinder zu lindern und den Weg in eine bessere Zukunft zu ebnen. Wenn auch Sie helfen möchten - hier finden Sie weitere Informationen:
LUSEBRINK KINDERSTIFTUNG DORTMUND